Google+

Boeing B767-300 der Austrian Airlines in 1:100


Neu

Boeing B767-300 der Austrian Airlines in 1:100

Artikel-Nr.: LM97

Auf Lager

149,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 5.000 g


Boeing 767-300 der Austrian Airlines mit Winglets im Maßstab 1:100 
 
Detailgetreues Sammler- Modell aus nicht massivem Kunststoff. Fertig lackiertes Steckmodell, Flügel einstecken, Standfuß montieren - fertig!
 
Länge des Modells: ca. 54,9 cm; Spannweite des Modells: ca. 47,6 cm

Austrian Airlines

Austrian Airlines ist eine österreichische Fluggesellschaft mit Sitz in Wien und Drehkreuz auf dem Flughafen Wien-Schwechat. Sie wurde im Jahr 2009 durch die Deutsche Lufthansa AG übernommen. Um jedoch die Bedingungen der internationalen Luftverkehrsabkommen einzuhalten, gehören nur 49,8 % (mittelbar durch eine zwischengeschaltene Tochtergesellschaft) der Lufthansa, während 50,2 % der Anteile bei einer von der Lufthansa gegründeten österreichischen Privatstiftung und damit bei einem österreichischen Kernaktionär liegen. Die Austrian Airlines sind die Hauptmarke der Austrian Airlines Group sowie Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance. Seit dem 1. Juli 2012 werden alle Flüge von Austrian Airlines durch Tyrolean Airways durchgeführt. Mit Überführung der Flotte und des fliegenden Personals von Tyrolean auf Austrian wird der gesamte Flugbetrieb ab 1. April 2015 jedoch wieder durch Austrian selbst durchgeführt.

Austrian Airlines betreibt derzeit rund 79 Flugzeuge, davon 7 A319, 6 A321, 6 B767, 5 B777-200ER sowie 18 Bombardier Dash 8Q-400.

Boeing 767-300

Die Boeing 767 ist ein zweistrahliges Großraumflugzeug des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Boeing. Der wirtschaftlich sehr erfolgreiche Tiefdecker war das erste Langstreckenflugzeug von Boeing mit nur zwei Triebwerken, wird bis heute produziert und kann bis zu 375 Passagiere mehr als 10.000 km weit transportieren. Die Geschichte der Boeing 767 als Großraumflugzeug beginnt am 14. Juli 1978 mit der Bestellung von United Airlines über 30 Stück. Sie war als Ersatz für die Boeing 707 vorgesehen. Die Konstruktionsarbeiten begannen am 6. Juli 1979. Der Erstflug fand am 26. September 1981 in der Version 767-200 statt. Die Boeing 767 teilt sich viele Komponenten mit der gleichzeitig entwickelten Boeing 757. Durch die parallele Entwicklung mit der 757 teilt sich die 767 mit dieser die Auslegungsgrundsätze, was sich im Cockpitlayout spiegelt; das führte dazu, dass die Piloten mit entsprechender Zertifizierung sowohl die 757 als auch die 767 ohne Einschränkungen fliegen können. 

Eine verlängerte Ausführung, die 767-300, folgte Mitte der 1980er Jahre. Die Entwicklung begann im September 1983; 1986 konnte das erste Flugzeug an den Erstkunden Japan Airlines ausgeliefert werden. Den beiden Erstversionen folgte jeweils eine Variante mit vergrößerter Reichweite, die man an dem Kürzel „ER“ für „Extended Range“ erkennen kann. Anfang des Jahres 1993 folgte noch eine Frachtvariante auf Basis der 767-300 mit dem Namen Boeing 767-300F. Diese ist bis heute die einzig ab Werk lieferbare Frachtversion der Boeing 767, allerdings werden Flugzeugzellen ausgemusterter Passagierflugzeuge zu Frachtern umgerüstet. Anfang 2009 rüsteten American Airlines als erste Fluggesellschaft ihre Boeing 767-300ER mit Winglets nach. Ende März 2009 folgte Austrian Airlines als erste europäische Fluggesellschaft. Die Boeing 767 hat bis heute mehr Transatlantikflüge durchgeführt als jedes andere Passagierflugzeug. 

Die Boeing 767-300 ist eine gestreckte Version der Boeing 767-200. Dabei wurde eine 3,07 Meter lange Sektion vor dem Flügel und eine von 3,35 Meter hinter dem Flügel ergänzt. Zusätzlich wurde das Fahrwerk verstärkt, und einige Teile des Rumpfes und des Flügels wurden aus dickerem Material gefertigt. Das Abfluggewicht blieb gleich wie bei der 767-200. Die Boeing 767-300 wird als Langstreckenflugzeug eingesetzt. Die Reichweite beträgt bis zu 9700 Kilometern. Dies genügt für transatlantische Verbindungen, eine der Standardrouten für diese Version. Die 767-300 bietet in der Standardbestuhlung Platz für 269 Passagiere, davon 24 in der ersten Klasse mit 2+2+2 Sitzreihen und 96,5 cm Sitzabstand. Die restlichen Sitze sind in einem 2+3+2-Schema mit einem Sitzabstand von 78,7 cm angeordnet. Insgesamt gibt es sechs Toiletten. Von der 767-300 wurden insgesamt 104 Stück bestellt, die alle ausgeliefert sind. 

B767-300 in Zahlen:

Passagierkapazität                                         218 (Drei-Klassen) 269 (Zwei-Klassen) 351 (Eine Klasse9

Länge                                                             54,9 m

Flügelspannweite                                           47,6 m

Höhe                                                              15,8 m

Reisegeschwindigkeit                                    851 km/h

Reichweite                                                     bis 11.300 km

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Austrian Airlines, Aktionsprodukte, Europäische Airlines in 1:100, B767