Google+
Drucken

US-Airways

US-Airways

US Airways

US Airways (von 1979 bis 1996 USAir, zuvor Allegheny Airlines) ist eine amerikanische Fluggesellschaft mit Sitz in Tempe, die mit jährlich mehr als 66 Millionen beförderten Passagieren (Stand 2013) zu den größten Airlines der Welt zählt.

Die US Airways wurde am 5. März 1937 unter dem Namen „All American Aviation“ gegründet. Anfänglich betrieb All American Aviation nur Postflüge. Der erste Passagierflug erfolgte erst am 7. März 1949 mit einer Douglas DC-3. Am 1. Januar 1953 wurde All American Aviation in „Allegheny Airlines“ umbenannt. Das erste Turboprop-Flugzeug der Linie war die Convair CV 540, die nur 1962 aktiv war. Das erste Düsenflugzeug der Linie war die Douglas DC-9-14, die am 29. Mai 1966 geliefert worden war. Am 28. Oktober 1979 wurde die Fluggesellschaft in „USAir“ umbenannt. USAir expandierte besonders im Jahr 1987 stark, als man zuerst Pacific Southwest Airlines (PSA) und in der Folge auch Piedmont Airlines übernahm.

1996 benannte man sich in US Airways um und führte ein neues Corporate Design ein. Nachdem die Gesellschaft sich seit Ende der 1990er Jahre in finanziellen Schwierigkeiten befand und seit September 2004 unter dem Gläubigerschutz nach Chapter 11 stand, wurde sie am 27. September 2005 von der Fluggesellschaft America West übernommen. Die aus der Fusion/Übernahme entstandene größere Fluggesellschaft behält aus Marketinggründen den Namen US Airways.

Im Februar 2013 gaben US Airways und die AMR Corporation, Mutterunternehmen der American Airlines, bekannt, sich zur größten Fluggesellschaft der Welt zusammenzuschließen. Das fusionierte Unternehmen wird den Firmennamen American Airlines führen, zugunsten dessen der Markenname US Airways aufgegeben wird. Dies hat auch Auswirkungen auf die Luftfahrtallianzen. Während die „neue“ American Airlines Mitglied bei der oneworld Alliance bleibt, hat US Airways ihre Mitgliedschaft bei der Star Alliance beendet.

US Airways betreibt die weltgrößte Airbus-Flotte. Diverse A319 sind in den Farben der übernommenen Fluggesellschaften lackiert: u. a. Pacific Southwest Airlines, Piedmont Airlines und Allegheny Airlines, wobei die originalen Schriftzüge durch den Text „US Airways“ ersetzt wurden. Auch zwei Flugzeuge in unterschiedlichen Farben der America West existieren. Teilweise wurden die Lackierungen nachkorrigiert, um das historische Vorbild besser zu treffen.

US Airways verfügt über 338 Flugzeuge, davon 92 A319, 60 A320 und 9 A330-300.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Neu Airbus A330-300 der US-Airways im Maßstab 1:100

Artikel-Nr.: G17610

249,00 *
Auf Lager
Versandgewicht: 7.000 g
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand