Google+
Drucken

A321

A321

Airbus A321

Als Airbus-A320-Familie werden die vier Schmalrumpfflugzeug-Baureihen des Flugzeugherstellers Airbus bezeichnet. Die A320 ist dabei als erste Variante das Basismodell der als Tiefdecker ausgeführten A320-Familie, zu der auch die beiden kürzeren Modelle A318 und A319 sowie eine gestreckte Version namens A321 gehören. Die Namen der einzelnen Modelle orientieren sich an der jeweiligen Länge des Rumpfes. Die einzelnen Mitglieder sind Mittelstreckenflugzeuge für die kommerzielle Passagierluftfahrt. Die erste A320 wurde 1988 ausgeliefert. Sie war das erste zivile Flugzeug mit rein digitaler Fly-by-wire-Steuerung. Bis Oktober 2014 waren insgesamt 10991 Flugzeuge der A320-Familie bestellt worden, wobei 6243 Maschinen bereits ausgeliefert waren, von denen wiederum 6014 noch im Dienst sind. Die A320-Familie gehört damit, neben der ähnlich erfolgreichen Hauptkonkurrenz der Boeing-737-Familie, zu den am meisten verkauften Mittelstreckenflugzeugen.

Bei einer typischen Zwei-Klassen-Auslegung (2–2-Bestuhlung in der Business-Class und 3–3-Bestuhlung in der Economy Class) bietet die Kabine der A321 186 Passagieren Platz. Bei einer engeren Ein-Klassen-Bestuhlung (durchgehende 3–3-Bestuhlung) ist das Flugzeug für bis zu 220 Passagiere geeignet. Damit steht die A321 in Konkurrenz zum größten Modell der Boeing-737-Flugzeugfamilie, der 737-900ER, die für maximal 219 Passagiere zugelassen ist. Auch die Boeing 757-200 lag im gleichen Kapazitätsbereich – bei größerer Reichweite. Deren Produktion wurde im April 2005 eingestellt. Da die maximale Passagierzahl auf 220 gesteigert wurde, befinden sich rechts und links jeweils vor und hinter den Tragflächen insgesamt vier Nottüren, welche wesentlich größer sind als die Notfenster bei den anderen Modellen. Ende Februar 2009 lieferte Airbus die 500. A321 an Air France aus.

A321-100

Das A321-Programm wurde 1989 mit der ersten Version A321-100 begonnen. Der Erstflug fand im März 1993 statt. Im Dezember desselben Jahres erhielt das Flugzeug seine Zulassung in Europa. Es war vor allem für Linienfluggesellschaften wie Alitalia und Lufthansa konzipiert, die europäische Großstädte miteinander verbinden. Bei den Charterfluggesellschaften, die von Mitteleuropa zu den Kanaren fliegen wollen und amerikanischen Gesellschaften, denen oft wichtig ist, dass ein Flugzeug ohne Zwischenlandung von der Ost- zur Westküste fliegen kann, bestand daher wenig Interesse am Airbus A321-100. Airbus legte deshalb schnell eine Version mit verlängerter Reichweite nach.

A321-200

Die Entwicklung der Modellvariante A321-200 begann 1995, der Erstflug erfolgte 1996. Bei ihr wurde die Reichweite durch weitere Zusatztanks auf 5500 km erhöht und andere kleine Modifizierungen vorgenommen. Seit Mai 2002 sind alle ausgelieferten A321 vom Typ -200.

Airbus A321 in Zahlen:

Länge: 44,51 m

Spannweite: 34,10 m

Höhe: 11,76 m

Reisegeschwindigkeit: 891 km/h

Reichweite: 4400 km – 5990 km

Passagiere: 186 – 220 (Zweiklassen und Einklassenbestuhlung)


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: LH25

Flugzeugmodell Airbus A321-200 im Maßstab 1:100 Kennung: DAIDV, Sonderlackierung "Retro"

34,95 *
Versandgewicht: 550 g

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: LH13

Flugzeugmodell Lufthansa Airbus A321-200 im Maßstab 1:200 Kennung: DAISV

Länge des Modells: ca. 22,3 cm; Spannweite ca. 17,1 cm

34,95 *
Versandgewicht: 550 g

Auf Lager

Artikel-Nr.: LS15

Flugzeugmodell Airbus A321-200 der Air Berlin im Maßstab 1:100 mit Fahrwerk

Länge: ca. 44,5 cm; Spannweite: ca. 34,1 cm

199,00 *
Versandgewicht: 2 kg

Zur Zeit nicht lieferbar

Artikel-Nr.: LM93
Airbus A321 der Austrian Airlines im Maßstab 1:100 
 
Detailgetreues Sammler- Modell aus nicht massivem Kunststoff. Fertig lackiertes Steckmodell, Flügel einstecken, Standfuß montieren - fertig!
 
Länge des Modells: ca. 44,5 cm; Spannweite des Modells: ca. 34,1 cm
79,95 *
Versandgewicht: 2.500 g

Zur Zeit nicht lieferbar

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand